Annelie Michel die Sängerin mit Herz und Gefühl
Annelie Michel die Sängerin mit Herz und Gefühl

 | 00.00 Uhr

Remscheid

In der Rolle von Andrea Berg
Remscheid: In der Rolle von Andrea Berg
 
 
 
Vor dem Auftritt Lampenfieber, auf der Bühne ganz der Profi: Die Remscheiderin Annelie Michel präsentierte auf der Aktionsbühne des Centers bekannte Titel von Andrea Berg.FOTO: Michael Schütz
Remscheid. Annelie Michel tritt im Allee-Center als Double der bekannten Schlagersängerin auf. Das Publikum ist begeistert. Von Cristina Segovia-Buendía
Die Remscheiderin Annelie Michel tourt seit 17 Jahren als Andrea-Berg-Double durch Deutschland. Auftritte vor tausenden von Schlagerfans ist die 58-Jährige gewöhnt, sie wird viel gebucht. Nahezu jedes Wochenende ist sie unterwegs. Doch vor ihrer Premiere im Allee-Center vergangenes Wochenende stockte ihr der Atem.

Die Nerven liegen blank: Es ist Samstag, kurz vor 13 Uhr. In wenigen Minuten startet Annelie Michels erster von insgesamt drei Auftritten an diesem Nachmittag. Vor der pinkfarbenen Schlagerbühne auf der Aktionsfläche im Center hat sich bereits eine größere Menschenmenge aufgebaut. Ganz vorne mit dabei: Annelies Fanclub. Die 58-Jährige steht aufgeregt neben der Bühne. Die mahagonirote Mähne sitzt perfekt. Ihr Outfit, eine schlichte aber elegante Kombination aus schwarzer, eng anliegender Hose und locker sitzender Bluse in gleicher Farbe, mit einem auffällig funkelnden Blazer, hat sie schon Tage vorher ausgesucht.

"Meine Bühnenoutfits hole ich mir in Köln in Fachgeschäften", hatte die Künstlerin, wenige Tage vor dem Auftritt, erzählt. Glitzerjacken und hohe Schuhe gehören zur Showbekleidung dazu, Sachen, die ich privat aber nicht anziehen würde." Annelie erblickt die ihr bekannten Gesichter im Publikum und atmet tief aus. Sie hatte sich intensiv auf diese Auftritte vorbereitet. Gesangsunterricht habe sie ganz zu Beginn mal versucht. Mittlerweile wisse sie selbst am besten, wie sie ihre Stimme aufwärmt.

Das Programm vor jeder Show wird zu Hause einmal komplett durchgesungen. Neue Lieder, verrät sie, übt und probt sie meist im Auto ein. Textideen für eigene Stücke, nimmt sie auf dem Handy auf. "Kommt jetzt noch jemand vom Center, um mich anzukündigen, oder soll ich einfach loslegen?", fragt sie nervös ihren Mann, der sich noch kurz die Setliste mit den Liedern für den Auftritt am Mischpult der Tontechnik zurechtrückt.

Werner Michel, Inhaber einer Gabelstabler-Firma, begleitet seine Frau zu jedem Auftritt, kümmert sich um die Technik. "Ohne ihn", sagt Annelie, "wäre das Ganze nicht möglich gewesen." Ihren Mann nahezu jedes Wochenende alleine zu Hause zurückzulassen, hätte ihre Ehe aufs Spiel gesetzt. "Es ist um einiges leichter, wenn der Partner mitzieht, und er hat ja Spaß dabei."

Werner steht an diesem Nachmittag ebenfalls sichtlich unter Strom. Er weiß, wie wichtig dieser Auftritt für seine Frau ist. "Wenn hier etwas schief geht, ist sie in der Stadt direkt unten durch", hatte er während des Aufbaus der Technik noch gesagt. Werner zuckt mit den Schultern und macht sich auf die Suche. "Das kann echt nicht wahr sein", entfährt es der Künstlerin, die angestrengt versucht, das ohnehin schon hohe Lampenfieber nicht ausarten zu lassen. Sie atmet nochmals tief durch. Konzentriert sich. Ihr Fotograf huscht noch hinter die Bühne, will noch ein Foto, kurz vor ihrem Auftritt. Annelie nimmt Haltung ein, setzt ganz professionell ein charmantes Lächeln auf. "Mach dich locker", sagt der amüsierte Kameramann. Die 58-Jährige muss lachen, schüttelt kurz die Anspannung weg und posiert erneut.

Eigentlich, hatte Annelie erzählt, mag sie kurz vor dem Auftritt nicht mehr angesprochen werden, "das macht mich nur noch nervöser." Doch dieser Tag ist für sie ohnehin außergewöhnlich. Vor diesem Auftritt war die Sängerin lange nervös gewesen. Wochentags arbeitet die 58-Jährige in der Firma ihres Mannes in der Geschäftsführung und Buchhaltung, an den Wochenenden tourt sie durch ganz Deutschland.

Aufgetreten ist sie auch schon vor tausenden Partygästen auf beliebten Ferieninseln wie Gran Canaria und Mallorca. Doch über die Anfrage des Centers habe sie sich besonders gefreut. Hier wird sie sich einem anderen Publikum präsentieren, das sie noch nicht kennt.

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der große Moment endlich da: Heribert Schreiber, technischer Leiter des Centers, kommt herbeigeeilt und erklärt sich spontan bereit, die Künstlerin anzusagen. Ein langes Intro stimmt die gespannten Besucher ein, Annelie nimmt noch mal tief Luft und steigt auf die Bühne. "Die Gefühle haben Schweigepflicht", singt das Andrea-Berg-Double in ihr mit Strasssteinchen verzierte Mikrofon. Das Publikum singt angetan mit, während unzählige Menschen mit ihren Smartphones den Moment festhalten.

Nach dem ersten Lied ist Annelie auf der Bühne angekommen, heizt der Menge ein. Spätestens nach dem dritten Lied "Du hast mich 1000 Mal belogen" sind alle Feuer und Flamme und die Künstlerin auf der Bühne ganz in ihrem Element. Eine gute halbe Stunde singt sich das Andrea-Berg-Double unter Scheinwerfern in die Herzen der Schlagerfans, die heiter mitschunkeln und am Ende begeistert jubeln.

Quelle: RP
 
 
 

<<

Annelie Michel bringt Schlagerfans auf Hochtouren

Aktualisiert:

+
Stimmgewaltig machte Andrea-Berg-Double Annelie Michel den Abend am Barista zu einem besonderen Vergnügen für Fans der Schlagermusik.
© Roland Keusch
 

Remscheiderin Sängerin und Andrea-Berg-Double hatte beim Löwenstrand auf dem Rathaus-Vorplatz wieder ein Heimspiel.

Von Sabine Naber

Für die Schlagersängerin Annelie Michel war ihr Auftritt bei Barista am Löwenstrand auf dem Rathausplatz am Samstagabend einmal mehr ein Heimspiel: „Wenn ich in meiner Heimatstadt auftrete, dann sehe ich so viele vertraute Gesichter. Die Leute singen und tanzen mit, da fühle ich mich so richtig wohl“, sagt die Remscheider Sängerin, die sich zunächst als Andrea-Berg-Double einen Namen gemacht hatte, aber auch zahlreiche eigene Titel singt.

Eine Bühne, wie sie von Barista-Chef Salvatore Lerose unter dem weißen Zeltdach für die Künstlerin aufgebaut worden war, hätte Annelie Michel nicht gebraucht. Mit dem Mikrofon in der Hand und auf schwindelerregend hohen Hacken ging die Sängerin durch die Reihen ihrer Fans, die sie bejubelten und sich als ausgesprochen textsicher erwiesen. Traditionell startet sie mit Andrea-Berg-Hits, bevor sie im zweiten Teil ihre eigenen Lieder sang.

„Schenk mir einen Stern“ hieß das erste Lied an diesem Schlagerabend. Klar, dass Ohrwürmer wie „Du hast mich 1000 Mal belogen“ oder „Die Gefühle haben Schweigepflicht“ nicht fehlen durften. „Nach Tango Amore“ kam sie mit dem Lied „Ich liebe das Leben“, das Vicky Leandros schon 1976 gesungen hatte, bestens beim Publikum an.

In der Pause übernahm Kollege Jens aus Düsseldorf

„Super kann sie singen. Außerdem ist sie sympathisch und nicht eingebildet“, sagte Doris Harbecke, die mit zwei Freundinnen zum Löwenstrand gekommen war. Alle drei outeten sich als Michel-Anhängerinnen und konnten jede Liedzeile problemlos mitsingen.

Mit „Du tanzt mit ihr“ stellte Annelie Michel ihr in diesem Jahr erschienenes Liebeslied vor. „Ich habe es selbst geschrieben und der Disco-Fox-Rhythmus lädt zum Tanzen ein“, versprach die Sängerin, die temperamentvoll immer wieder zum Mitsingen, Klatschen und Tanzen aufforderte.

„Habe ich euch eigentlich schon alle begrüßt“, fragte sie plötzlich lachend und drehte eine Extra-Runde durchs Lokal. „Ich mache einfach gerne eine Show. Wenn die Leute mir zuhören und Spaß haben, dann habe ich mein Ziel erreicht“, nennt sie ihre Motivation. Und während sie sich eine kleine Pause gönnte, übernahm ein Sänger die musikalische Unterhaltung: „Das ist der Jens aus Düsseldorf. Ich kenne ihn schon sehr lange“, stellte Annelie Michel ihn vor.

  •  
 
 
 

 

Remscheiderin Annelie Michel singt neuen

 

Schlager

 

Von Frank Michalczak Bericht RGA Remscheid 22.01.2015

Zoom Annelie Michel feierte 2014 ihren 15. Geburtstag als leuchtender Stern am Remscheider Schlagerhimmel. Archivfoto: Doro Siewert

Remscheid. Sie zählt zweifellos zu den Sternen am Schlagerhimmel: Annelie Michel, bekannt geworden als Andrea-Berg-Double, ist längst aus dem Schatten ihres großen Vorbilds herausgetreten. Im Februar bringt sie ihre nächste CD heraus - erneut mit einem eigenen Song.

"Den Text habe ich selber geschrieben", erzählt die Sängerin. Der Discofox-Titel "Ich bin deine Königin" werde Ende des nächsten Monats in den gängigen Internetportalen als Download zur Verfügung stehen, zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

Es ist nicht der erste Schlager, den Annelie Michel in Zusammenarbeit mit ihrem Produzenten Jörg Lamster eingespielt hat. "Komm wir fliegen zu den Sternen" oder "Schenk mir deinen Traum" haben sich längst zu Erfolgen in der Schlagerszene gemausert. Über 30.000 Mal wurden die Musikvideos bereits bei Youtube angeklickt. Und natürlich soll es auch zu dem neuen Meisterwerk der Remscheider Sängerin ein eigenes Video geben. Zunächst wird Annelie Michel aber das Tonstudio besuchen, um dem neuen Song den letzten Schliff zu verleihen. "Das geschieht bei meinem Produzenten in Uslar", erzählt die Künstlerin, die seit Ende der 90er auf der Bühne steht und längst eine Fangemeinde gefunden hat. Mit den Schlagerfreunden geht es vermutlich im September auf eine Bustour zu einem ihrer Live-Auftritte. "Vielleicht wieder nach Bad Rothenfelde."

Nächster Auftritt in der
Honsberg Klause

In ihrer Heimatstadt Remscheid steht sie am 31. Januar auf der Bühne bei einem Auftritt in der Honsberg Klause. Ende Februar geht es nach Heinsberg, im März steuert sie das Skigebiet Oberntauern an - auch um ihre neue Single vorzustellen. In dem Lied erzählt sie die Geschichte einer Frau, die ihren Geliebten mit einer anderen teilen muss. "Da schwingt schon ein wenig Schwermut mit, obwohl der Titel flott zum Tanzen ist." Und da wird sie dann doch wieder spürbar - die Ähnlichkeit mit dem großen Vorbild Andrea Berg, die ja auch zuweilen Melancholie anklingen lässt.

Double tritt aus Andrea Bergs Schatten

Von Frank Michalczak Bericht Oktober  2014

Zoom Andrea Berg (links) und ihr Remscheider Double: Annelie Michel tritt bald in ihrer Heimatstadt auf. Fotos: Pressefoto Andrea Berg (l.)/Foto: privat

Als Andrea-Berg-Imitatorin reist Annelie Michel durch Deutschland. Doch längst hat sie auch eigene Lieder im Repertoire.

 

"Du hast mich tausend Mal betrogen, Du hast mich tausend Mal verletzt..." Wie oft Annelie Michel diesen Gassenhauer schon angestimmt hat, ist schwer zu beziffern. Er ist jedoch ein Muss bei ihren zahlreichen Auftritten: "Aber es macht mir immer noch großen Spaß. Ansonsten würde ich aufhören", erzählt die Remscheider Sängerin, die kreuz und quer durch Deutschland reist: als Andrea-Berg-Double.

Ob als Überraschung bei einer Geburtstagsparty, ob bei der großen Schlagerrevue oder dem kleinen Betriebsfest - überall ist sie im Einsatz, um für Stimmung zu sorgen. Allein im letzten Jahr zählte Annelie Michel 52 Gastspiele. Zumeist beginnt ihr Programm mit dem beliebten "Die Gefühle haben Schweigepflicht", wie sie berichtet. "Bei diesem Lied sind alle sofort dabei", beschreibt sie die Stimmung, die beim Hit des Originals aufkommt.

Zur zweiten Identität kam die Mutter zweier erwachsener Söhne vor über einem Jahrzehnt. Ende der 90er Jahre begann sie damit, bei den ersten kleineren Anlässen Konzerte zu geben. Schlager waren von Anfang an ihr Metier. "Im Laufe der Zeit habe ich dann festgestellt, dass die Lieder von Andrea Berg besonders gut zu mir und meiner Stimme passen." So konzentrierte sie sich schließlich mehr und mehr auf das Repertoire der Hitgarantin.

"Bei diesem Lied sind alle
sofort dabei."

Annelie Michel über den Hit
"Die Gefühle haben Schweigepflicht"

Doch längst ist Annelie dabei, aus Andreas Schatten herauszutreten: Mehrere eigene Lieder wurden für sie bereits produziert auf CD veröffentlicht. Es sind Songs, die ins Ohr gehen und zum Discofox einladen - wie zum Beispiel "Schenk mir einen Traum" oder "Die Nacht der Sünde". Diese und andere Lieder sind längst Teil ihres Standardprogramms geworden, mit dem sie ins Rampenlicht tritt. Erst gibt´s die Hits von Andrea Berg, dann die Songs von Annelie Michel.

Gesungen habe sie übrigens schon als Kind gern. "Seitdem ich sprechen kann", erinnert sie sich. "Damals bin ich gerne mal in den Konsum gegangen und hab für ein Lied ein Bonbon bekommen", erzählt die Remscheiderin, die am Rosenhügel aufwuchs. Dass sie einmal selber - als Annelie Michel - große Plattenerfolge feiern kann, hält sie für unwahrscheinlich. "Da muss man realistisch sein. Dazu braucht man viel Glück und Beziehungen." Und dass sie nicht mehr 20 ist, trage auch nicht gerade zu den Erfolgsaussichten bei. Aber: Ein kleiner Radio-Erfolg bei WDR 4, das wär schon was.

Begleitet von Ehemann Werner, der sich um die Technik bei den Auftritten kümmert, ist sie insbesondere an den Wochenenden im Dauereinsatz. "Ansonsten arbeite ich ja noch in unserem Betrieb." Das Ehepaar ist als Unternehmer tätig - in der Werner Michel Gabelstapler GmbH. So führt sie also ein Leben zwischen Büro und Bühne. "Und so lange es zu keinem Zwang wird, mache ich weiter." Denn auf den Spaß komme es schließlich an.

Annelie Michel hat bei der Ausstellung Schlagerwelten ein Heimspiel. Am 18. März tritt sie auf. 
© Doro Siewert

RGA Bericht               Allee-Center entführt in die Schlagerwelt

Am 18. März übernimmt eine Lokalmatadorin die Bühnenregie: Die Remscheider Sängerin Annelie Michel freut sich schon auf den großen Auftritt. „Es ist natürlich für mich immer etwas Besonderes, in meiner Heimatstadt aufzutreten.“ Annelie Michel wurde als Andrea-Berg-Double bekannt und hat zahlreiche Hits des Schlagerstars in ihrem Repertoire. Längst singt sie aber auch eigene Lieder. Acht Singles hat Annelie Michel bereits veröffentlicht, zum Beispiel „Komm wir fliegen zu den Sternen“und „Ich bin deine Königin“. 
AUSSTELLUNG
SCHLAGERWELTEN Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Allee-Centers zu sehen – also montags bis freitags 9.30 bis 20 Uhr sowie samstags 9 bis 19 Uhr. 
KONTAKT Wer Kontakt zum Allee-Center-Team knüpfen will, kann anrufen, Tel. 2 90 29, oder eine E-Mail schicken an info@ allee-center-remscheid.de.
Drei Mal wird sie am 18. März im Center auftreten und dabei eine Mischung aus Andrea-Berg-Hits und Annelie-Michel-Songs präsentieren. Vorgesehen sind die Auftritte um 13, 14.15 und um 15.30 Uhr Jeweils 25 Minuten sollen die Konzerte dauern. Es wird wohl nicht der einzige Auftritt sein, der 2017 in Remscheid für sie ansteht. Im letzten Jahr war sie zweimal zu Gast bei den Live-Konzerten, die Salvatore Lerose auf seinem Löwenstrand am Rathausplatz veranstaltet. Einer Wiederholung stehe aus ihrer Sicht nichts im Weg. Am 15. September ist Annelie Michel allerdings verhindert. „Dann trete ich in der Mega-Arena auf Mallorca auf“, kündigt sie an. 

Annelie Michel

Annelie Michel 2013

Das Showerlebnis für Ihr Event

Begeben Sie sich mit Annelie auf eine Reise in die Schlagerwelt und lassen Sie sich verzaubern von einer temperament-vollen Show!